Energiemanagement-Schulung für Menschen mit MS bedingter Fatigue

Ein ergotherapeutisches Konzept zur Patientenedukation im stationären Bereich in Gruppen

Inhalt / Ziel:

Bei Multiple Sklerose ist Fatigue eines der „unsichtbaren" Symptome, welches die Betätigungsperformanz im Alltag, die Teilhabe und die Lebensqualität der Menschen massgeblich reduziert. Die Energiemanagement-Schulung (EMS) ist ein ergotherapeutischer Behandlungsansatz und basiert auf den Prinzipen der Patientenedukation und dem Empowerment Betroffener. Das Behandlungskonzept sowie die dazugehörigen Materialien sind aus einem Forschungsprojekt entstanden und entsprechen dem aktuellen Wissensstand.

In der EMS setzen sich die Teilnehmenden in der Gruppe mit den Konsequenzen von Fatigue auf ihre Alltagsroutinen auseinander. Sie reflektieren, wie Sie die vorhandene Energie möglichst wirkungsvoll einsetzen, sparen und erhalten können, um einen für Sie möglichst befriedigenden Alltag zu erleben.

In jeder Lektion leitet der Ergotherapeut/ die Ergotherapeutin mit Hilfe spezifischer Aufgaben und Aktivitäten die einzelnen Teilnehmenden sowie die Gruppe beim Kennenlernen und Ausprobieren von Energiesparstrategien an. Ziel der Interventionen sind bewusste Verhaltensänderungen, angepasste Tages – und Wochenplanungen sowie eine bewusste Kontrolle über den Energieverbrauch bzw. das Symptom Fatigue.


Im Kurs wird das Material (Handbuch für Therapeuten und Arbeitsbuch für Teilnehmende) abgegeben.

 

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • vertiefen und aktualisieren ihr Wissen zum Symptom Fatigue
  • setzen sich mit den theoretischen Grundlagen des Konzeptes auseinander
  • lernen die verschiedenen Inhalte des EMS-Konzepts und die dazugehörigen Materialien kennen
  • üben sich in der Leitung der Gruppe und der Durchführung der Aufgaben und Aktivitäten

 

Lerninhalte

  • Patientenedukation und Empowerment
  • Verhaltensänderungen begleiten
  • Strategien des Energiemanagements (Pausenmanagement, Betätigungsgleichgewicht, Ergonomie, Tätigkeitsanalyse, Kommunikation, Zielformulierung)
  • Gruppenleitung/ Gesprächsführung

 

Zielgruppe: Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten, die diese Patientenedukation bei stationären Gruppen leiten wollen.
Voraussetzungen:
Leitung:

Andrea Weise, MSc Ergotherapeutin, Ergotherapie Impulse

Ruth Hersche, MSc Ergotherapeutin, SUPSI Manno

Kursdatum:

Freitag, 8. Juni bis Samstag, 9. Juni 2018 im Rehabilitationszentrum Valens

Kurszeiten:

werden frühzeitig bekanntgegeben

Kursgebühren:

CHF 510.00 inkl. Handbuch und Arbeitsbuch

Anmeldung

zur Anmeldung